PRAGER  KLAVIERDUO Zdena  and  Martin Hršel

wurde vom Ehepaar Zdeňka Kolářová und Martin Hršel im Jahr 1989 geschaffen. Die Künstler haben am Konservatorium und der Akademie der musischen Künste bei den Professoren Ivan Moravec, Jan Páleníček und Jan Panenka in Prag  studiert.
        
Das Prager Klavier-Duo hat an den internationalen Meisterkursen in Piešťany und Polička (Lehrer P.Toperczer - M.Lapšanský und Janine Reding-Piette) teilgenommen. Im Jahre 1991stellte es sich beim  Festival Junges Podium in Karlsbad im Solokonzert und dem Mozarts Doppelkonzert für zwei klaviere und Orchester Es Dur K365 vor. In gleichen Jahr führte es in International Tribüne der Künstler Martinů-Konzert für zwei Klaviere und Orchester erstmals auf.
      

         
Einer von den größten Erfolgen des Piano-Duos war der 1. Preis in dem internationalen Wettbewerb in Rom in der Kategorie für zwei Klaviere (1993). In selben Jahr erfolgte ihr Debüt in den USA im Rahmen „Xavier music series“ in Cincinnati.
         
Während seiner Tätigkeit ist das Prager Klavier-Duo mit den bedeutsamsten tschechischen Dirigenten (Libor Pešek, Jiří Bělohlávek, Martin Turnovský, Josef Suk, Petr Altrichter, Leoš Svárovský und anderen) sowohl auf tschechischen, als auch ausländischen Podien aufgetreten (1995 Royal Liverpool Philharmonic - Pešek, 1995 Bremenhaven - Turnovský, 1997 Trier - I. Denes, 1997 London BBC Symphonic – Bělohlávek). Sie haben in den internationalen Festivalen Prager Frühling 1996 und 2004, Schleswig-Holstein 1995 (mit J. Suk und seinem Orchester), Montpellier 1996 (vier Konzerte mit den Kompositionen von F. Listzt), Martinů Festival Prag 2001 Tschechische Philharmonie – T.Sanderlinck, Klavier Festival Český Krumlov 2002, Concentus Moraviae 2003, Dvořák Festival Nelahozeves 2004, Kammermusik Festival Český Krumlov 2004  gastiert.

        
Im Jahre 2001 war das Duo Gast im O.Messiaen-Saal in Paris, bei Radio France, in Dijon und St.Quentin sowie bei Radio Classic. Im Jahre 2002 nahm es an der „Tschechischen Saison in Frankreich – Bohemia Magica“ teil und gab ein Zweiklaviere-Recital in Theatre National de Suresnes in Paris.

Im Jahre 2004 traten sie im Auditorium de Dijon sowohl o mit dem Solo-Recital als auch mit der Böhmische Kammerphilharmonie auf (hier haben sie Konzerte von Dusík und Koželuh „live“ aufgenommen). Im Jahre 2005 sind sie zur Teilnahme am Festival „ La Folle Journée “ in Nantes eingeladen worden.

Es treffen häufig Angebote zu Aufnahmen im Prager Rundfunk und bei der Tschechischen Television ein.  Beide Künstler sind als Klavierlehrer am Konservatorium in Pardubice tätig.


Das Klavierduo spielte die Kompositionen für zwei Klaviere von B.Martinů (Agentur "A" 1991) und von W.A. Mozart (Music Vars 1993). Seit dem Jahr 1996 arbeiten sie mit dem französischen Produzenten P.Barbier (Praga Digitals) zusammen und ihre CDs distribuiert die Weltfirma Harmonia Mundi. Bis jetzt haben sie diese Projekte realisiert:
Franz Liszt
: Symphonische Gedichte (1997)
Arnold Schönberg
: Symphonische Kompositionen (1998)
Sergej Rachmaninov
: Suite N°2, Toteninsel, Sinfonische Tänze (1999)
Edward Grieg
: die Musik für zweites Klavier zu Mozarts Sonaten (Mozart/Grieg 2000)
Antonín Dvořák
: Slawische Tänze op.46 und 72 (2000)
George Gershwin
: Rhapsody in Blue, Concerto in F, Variationen „I got rhythm“, Amerikaner in Paris (2001)
Antonín Dvořák
: Aus dem Böhmerwald op.68, Die Legend
en op.59, Polonäse Es-Dur (2002) Gustav.Mahler: Sinfonie N°1 (arr. B.Walter) (2003)
B.Smetana
(Moldau) und A.Dvořák: Sinfonie N°9 (2003)
J.L.Dusík (Dussek)
und L.Koželuh:  Konzerten mit dem orchester (Bömische Kammerfilharmonie Pardubice, L.Svárovský)
Tchaikowsky
und Dvořák:  Serenaden
L.v.Beethoven: org. Musik und Sinfonie N°7 (2005)
In dieser Zeit haben sie ein weiteres CD zu F.Schuberts musik vorbereitet